Vollstreckung zweier Haftbefehle in Piding

Diebstahl & Betrug: Bundespolizei nimmt Straftäter fest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Beamten der Bundespolizei vollstreckten am vergangenen Wochenende auf der A8 zwei ausstehende Haftbefehle. Einer konnte der Haftstrafe durch eine Zahlung entgehen:

Am Wochenende vom 16. auf den 17. April hat die Bundespolizei an der Kontrollstelle auf der A8 zwei Haftbefehle vollstreckt. Die beiden Straftäter hatten ihre Justizschulden in Höhe von insgesamt rund 6.000 Euro bisher nicht beglichen. Einer von ihnen konnte den drohenden Gefängnisaufenthalt verhindern. Am Sonntagmittag kontrollierten Bundespolizisten auf Höhe Piding die Insassen eines Kleinbusses. Bei der Personalienüberprüfung eines Rumänen stießen die Beamten auf eine Fahndungsnotierung der Staatsanwaltschaft Frankenthal (Pfalz) wegen besonders schweren Diebstahls. Der 25-Jährige konnte die Geldstrafe von über 2.000 Euro begleichen. 

Somit blieb ihm eine Freiheitsstrafe von 200 Tagen erspart. Auf einen längeren Aufenthalt hinter Gittern muss sich hingegen ein Bulgare einstellen. Mithilfe des Fahndungscomputers stellte sich heraus, dass gegen den 32-Jährigen ein Haftbefehl wegen Betrugs vorlag. Da er den geforderten Betrag von etwa 3.700 Euro inklusive Verfahrenskosten auch bei seiner Festnahme nicht aufbringen konnte, lieferten die Bundespolizisten den Mann in die Justizvollzugsanstalt Bad Reichenhall ein. Dort wird er voraussichtlich die nächsten 90 Tage verbringen müssen.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim 

Rubriklistenbild: © BPOLI Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser