Auf der ST 2104 bei Petting

Ohne aufzupassen rückwärts gefahren: Lkw kracht gegen Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Petting - Am Montagnachmittag fuhr ein 21-jähriger Lkw-Fahrer ohne nach hinten zu schauen rückwärts auf ein Fahrzeug auf. Der genaue Unfallhergang:

Am 21. Dezember gegen 15.30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2104 zwischen Petting und Schönram ein Verkehrsunfall zwischen einem Lkw mit Anhänger und einem Auto. Beide Verkehrsbeteiligten waren in Richtung Schönram unterwegs, das Auto fuhr hinter dem Lkw her.

Der 21-jährige Lkw-Fahrer aus Sachsen musste in Neuhaus an der Staatsstraße 2104 einfahren. Er verpasste dabei die richtige Einfahrt und blieb auf der Staatsstraße stehen. Anschließend setzte er einfach zurück ohne auf den Verkehr hinter sich ausreichend zu achten und fuhr gegen das hinter ihm fahrende Auto eines 31-jährigen Traunreuters. Der Autofahrer hupte noch und versuchte durch Rückwärtsfahren seinerseits den Zusammenstoß zu verhindern, dies gelang ihm aber nicht. So kam es zum Zusammenstoß, bei dem das Auto leicht beschädigt wurde.

Der Schaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt. Der Lkw blieb ohne Schaden. Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser