Nach Faschingsbesuch in Saaldorf

Gartenzaun umgefahren: 22-Jähriger von Polizei am Unfallort geweckt 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Petting - Am Sonntag hat ein 22-jähriger Autofahrer nach einem Faschingsbesuch in Saaldorf einen Gartenzaun umgefahren. Der junge Mann muss nun mit ernsten Konsequenzen rechnen. 

Am Sonntag gegen 6 Uhr wurde ein Opel auf der Staatsstraße bei Petting/Neuhaus mit eingeschalteter Warnblinkanlage aufgefunden. Wie die Beamten der Polizei Freilassing feststellen konnten, war das Fahrzeug stark unfallbeschädigt. Da am Fahrzeug noch der Schlüssel steckte und am Beifahrersitz ein Faschingskostüm lag, vermuteten sie, dass der Fahrer vom Faschingsball in Saaldorf gekommen sein könnte. Nach Informationen vom Schneepflugfahrer, sei das Fahrzeug bereits zwei Stunden vorher schon so gestanden. 

Die Beamten konnten schnell den Besitzer des Opels ermitteln. Der Weg führte zu einem jungen Mann aus Kirchanschöring. Bei der Überprüfung des 22-Jährigen wurde bei einem Alkotest ein Wert über 1,1 Promille festgestellt, weshalb eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Während dessen ging auch die Anzeige eines Hauseigentümers aus Saaldorf ein, der angab, dass sein Gartenzaun beschädigt wurde. Wie die Polizei in Saaldorf feststellen konnte, waren noch Fahrzeugteile vorhanden, die zu dem Opel des Kirchanschöringers passten. Der Gartenzaun wurde erheblich beschädigt und es dürfte ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden sein. Der junge Mann muss nun mit mehreren Anzeigen und dem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser