Ohne Fahrkarte und ohne Bargeld

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Personenkontrolle im Eurocity: Anstatt mit der Polizei den Zug zu verlassen, verkroch sich ein Rumäne unter der Sitzbank und klammerte sich fest.

Freilassing – Einer verdachtsunabhängigen Personenkontrolle widersetzte sich am Sonntag, 11. April, gegen 21:15 Uhr ein 37-jähriger Mann aus Rumänien im Eurocity EC 391 durch Zivilkräfte der Polizeiinspektion Fahndung.

Hierbei wies er sich mit seinem rumänischen Personalausweis aus. Auf Nachfrage, ob er eine gültige Fahrkarte besitzt, verneinte er dies. Da er keine Barmittel dabei hatte, wurde er wegen der Sachbearbeitung zur Erschleichung von Leistungen und für die erforderliche Durchsuchung zur Eigensicherung gebeten aufzustehen und den Großraumwagen zusammen mit den Polizeibeamten zu verlassen.

Dieser Aufforderung kam er nicht nach, sondern blieb sitzen und widersetzte sich den Zugriffen der beiden Beamten. Er kroch sogar noch unter die Sitzbank und klammerte sich dort fest.

Im Bahnhof Freilassing konnte der Mann mit Hilfe einer uniformierten Streife der Bundespolizei vorläufig festgenommen und aus dem Zug entfernt werden. Durch den Widerstand verletzt sich ein Beamter der Polizeiinspektion Fahndung leicht. Die Sachbearbeitung übernahm aus Neutralitätsgründen die Polizeiinspektion Freilassing. Nach erfolgter Vernehmung und Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wurde der Mann wieder entlassen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser