Ohne Führerschein, dafür bekifft und 2,8 Promille

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Bekifft, betrunken, führerscheinlos - aber trotzdem mit dem Auto unterwegs. Am späten Samstagabend kontrollierten Beamte einen 37-Jährigen und staunten nicht schlecht.

Eine Streifenbesatzung des Einsatzzuges Traunstein überprüfte im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Samstag, 15.05.10, gegen 23.30 Uhr, in der Theresienstraße den Fahrer eines Pkw Renault.

Einen Führerschein konnte der Fahrer nicht vorzeigen – die Fahrerlaubnis war dem Mann wegen einer Trunkenheitsfahrt bereits entzogen worden. Bei dem 37-jährigen Pkw-Lenker stellten die Beamten Alkoholgeruch sowie drogenspezifische Auffälligkeiten fest. Der im Landkreis Traunstein wohnende Mann räumte ein, in den vergangenen Tagen verstärkt Alkohol getrunken und zudem im Laufe des Tages Marihuana konsumiert zu haben.

Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,8 Promille. Aufgrund der vorliegenden Verdachtsmomente einer Trunkenheitsfahrt ordneten die Beamte eine Blutentnahme an. Die folgende Untersuchung wird Aufschluss über den Grad der Beeinflussung durch Alkohol und Drogen ergeben.

Danach wird sich die Länge der Fahrerlaubnissperre, also der Zeitraum in dem es ihm nicht gestattet wird eine Fahrerlaubnis zu erwerben, sowie die Geldstrafe richten.

Pressemeldung VPI Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser