Wendemanöver auf Bundesstraße: Lkw-Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Eine 38-jährige Österreicherin wendete mitten auf der Bundestraße und übersah dabei einem Lkw. Die Fahrerin erwartet nun eine Anzeige.

Am 15. November, gegen 7.35 Uhr, fuhr eine 38-jährige, österreichische Pkw-Fahrerin, von Freilassing kommend in Richtung Staatsgrenze.

Auf halber Strecke bemerkte die Frau, dass sie nochmals nach Freilassing musste. Dabei wendete sie einfach auf der Bundesstraße und übersah dabei einen Lkw der aus Richtung Salzburg entgegen kam.

Der Lkw fuhr in den wendenden Pkw hinein. Der österreichische Pkw wurde dabei so stark an der rechten, hinteren Fahrzeugseite und der Achse beschädigt, dass ein wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Der ebenfalls österreichische Lkw wurde bei dem Unfall vorne rechts beschädigt.

Wie durch ein Wunder blieben beide Unfallbeteiligten unverletzt. Da der Lkw durch den Unfall einen Teil seiner Ladung verloren hatte musste die Feuerwehr Freilassing die Unfallstelle säubern. Nachdem die Unfallstelle gereinigt worden war, wurde sie durch die Straßenmeisterei wieder freigegeben.

Die Pkw-Fahrerin erwartete nun eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser