Ölspur auf der Fahrbahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing/Teisendorf - Zwei Pkws kamen auf schmieriger Fahrbahn von der Straße ab. Diese hatte ein Lkw-Fahrer verursacht.

Am Mittwoch gegen 23 Uhr fuhr ein 23-jähriger Freilassinger mit seinem Pkw von Traunstein kommend Richtung Freilassing. In einer Linkskurve zwischen Hörafing und Straß kam sein Pkw plötzlich ins Schleudern und er geriet nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er gegen eine Leitplanke prallte. Als der 23-jährige sein Fahrzeug unverletzt verließ, stellte er fest, das es an der Unfallstelle stark nach Diesel roch. Darüber hinaus war die gesamte Fahrbahn sehr rutschig.

Nur wenige Sekunden später kam es dann an der gleichen Stelle zu einem weiteren Unfall. Eine 18-jährige Ainringerin erkannte den Unfall und wollte ihr Fahrzeug abbremsen. Auf der schmierigen Fahrbahn verlor sie nun ebenfalls die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Nur 20 Meter nach dem ersten Unfall prallte sie mit dem Pkw ebenfalls gegen die Leitplanke. Die 18-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. Sie erlitt einen starken Schock und musste durch das BRK behandelt werden.

Durch die gerufene Polizeistreife wurde eine starke Dieselspur festgestellt. Diese führte von Teisendorf bis Freilassing.

Die Feuerwehren Teisendorf und Weildorf wurden zur Bindung des Diesels alarmiert und waren insgesamt mit 25 Mann im Einsatz. Die B304 war etwa eine Stunde in Fahrtrichtung Freilassing gesperrt. Nach erfolgter Reinigung der Fahrbahn wurde die B304 durch die Straßenmeisterei wieder freigegeben.

Ermittlungen durch die Polizei führten schließlich zu dem Verursacher. Ein Lkw-Fahrer aus Augsburg war zu einer Spedition in Freilassing gefahren und hatte eine technische Panne. An der Kraftstoffeinspritzung war eine Verschraubung locker, so dass größere Mengen Diesel auf die Fahrbahn gerieten. Gegen ihn wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.  

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser