Ungar rast mit Auto auf Mann zu

Nußdorfer muss sich zwei Mal mit Sprung zur Seite retten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nußdorf - Weil ein Ungar auf ihn zuraste, musste ein 29-jähriger Nußdorfer sich in Sicherheit bringen - gleich zwei Mal.

Am Donnerstagmorgen stellte ein 49-jähriger Nußdorfer einen unberechtigten Schrottsammler auf seinem Grundstück fest. Als er die Person ansprach, rief dieser nach seinen Kollegen, welche aus den benachbarten Garagen gelaufen kamen und ins gemeinsame Fahrzeug sprangen. Der Nußdorfer stellte sich dem Fahrzeug in den Weg und verständigte die Polizei.

Der Fahrer, wie sich später herausstellte ein 65-jähriger Ungar, fuhr einfach los, so dass der Nußdorfer beiseite springen musste. Da der Ungar in eine Sackgasse fuhr und wenden musste, versuchte der Nußdorfer erneut, sich in den Weg zu stellen. Wieder raste der Ungar auf ihn zu, und der Anwohner konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite retten.

Polizei nimmt Ungar fest

Die Streife der Polizei Traunstein konnte das flüchtende Fahrzeug auf der Anfahrt zum Einsatzort feststellen und anhalten. Der ungarische Fahrer wurde festgenommen. Diebesgut konnte im Fahrzeug nicht festgestellt werden.

Die Staatsanwaltschaft stellte gegen den Ungar wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr Haftantrag. Diesem gab der Haftrichter nicht statt, so dass der Ungar wieder entlassen wurde.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser