Mehrere Verkehrsunfälle auf der A8

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Anger - Um 6.25 Uhr ereignete sich im Bereich Anger in Fahrtrichtung München ein Verkehrsunfall, bei dem ein 29-jähriger österreichischer Lenker eines Mercedes Kastenwagens unbeschreibliches Glück hatte.

Als er mit seinem mit Gastronomiegeräten beladenen Lkw mit ca. 100 km/h einen Sattelzug überholte, löste sich aus bislang ungeklärter Ursache der Reifen des rechten Vorderrades von der Felge sodaß das Fzg schlagartig nach rechts ausbrach und gegen den Auflieger des Sattelzuges prallte. Der nur zwei Monate alte Lkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und in einem Graben totalbeschädigt zum Stehen. Das Führerhaus des Kastenwagens wurde hierbei auf eine Breite von ca. zwei Drittel komplett eingedrückt, so dass nur noch wenig Platz für den Fzg-Führer blieb. Dieser konnte wie durch ein Wunder unverletzt aussteigen. Es entstand Gesamtschaden i. H. v. ca. 60000,- Euro.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich um 10:15 Uhr ebenfalls im Bereich Anger, allerdings in Fahrtrichtung Salzburg. Während eines Fahrstreifenwechsels berührten sich zwei Fahrzeuge, ein Mercedes ML eines 55-jährigen Unternehmers aus dem Raum Rosenheim sowie ein Ford Transit eines 47-jährigen österr. Geschäftsmannes. Es entstand hierbei Sachschaden i. H. v. ca. 2500,- Euro. Da in diesem Fall noch Delikte der Nötigung und Straßenverkehrsgefährdung im Raum stehen, werden Ermittlungen geführt.

Nur wenige Minuten später, um 10:20 Uhr, ereignete sich fast an der gleichen Stelle, aber dieses Mal wieder in Fahrtrichtung München, ein weiterer Verkehrsunfall. Bei dichtem Reiseverkehr bildete sich ein Stau, den ein 48-jähriger Urlauber aus Ludwigsburg zu spät bemerkte. Er fuhr mit seinem Ford Focus auf den vor ihm stehenden Peugeot eines 58-jährigen Urlaubers aus Bukarest. Dessen Fzg wurde auf den Chevrolet eines 48-jährigen niederländischen Urlaubers geschoben. Es entstand Sachschaden i. H. v. ca. 17000,- Euro. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Gegen 12:15 Uhr ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall. Am Angerer Berg kam der dichte Reiesevekehr in Fahrtrichtung München ins Stocken. Eine 42-jährige Hausfrau aus Graz bremste ihren Pkw ab. Ein hinter ihr fahrender 66-jähriger deutscher Urlauber bemerkte dies zu spät und fuhr auf ihren Pkw auf. Es entstand geringer Sachschaden i. H. v. ca. 1500,- Euro. Auch bei diesem Unfall blieben die Beteiligten unverletzt.

Pressemitteilung VPI Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser