Ohne Lappen und dann auch ohne Anhänger

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Ein Lkw-Fahrer wurde auf der Autobahn A8 ohne erforderlicher Fahrerlaubnis erwischt. Darauf musste dieser seinen Anhänger sowie eine beträchtliche Geldstrafe zurücklassen:

Am 3. Juli, gegen 22:30 Uhr, wurde ein rumänisches Kleintransporter-Anhänger-Gespann, auf der BAB A8, im Gemeindebereich von Siegsdorf, in Fahrtrichtung Salzburg, durch eine uniformierte Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein, einer Kontrolle unterzogen.

Bei der Durchsicht der mitzuführenden Dokumente wurde festgestellt, dass der rumänische Lkw-Fahrer, nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse „E“, welche für seine Fahrzeug-Kombination erforderlich gewesen wäre, war.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft hinterlegte der 40-Jährige eine Sicherheitsleistung im dreistelligen Bereich, um die Durchführung des gegen ihn eingeleiteten Strafverfahrens, aufgrund Fahrens ohne Fahrerlaubnis, zu gewährleisten.

Der Anhänger wurde bei der Autobahnpolizeistation Siegsdorf abgestellt, wo er durch einen Berechtigten im Laufe der Woche abgeholt wird.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser