Frau löst Großeinsatz aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tittmoning – Eine als vermisste gemeldete Österreicherin löste einen Großeinsatz aus. Offenbar wegen familiärer Probleme stürzte sie sich in die Salzach, konnte sich aber aus eigener Kraft retten.

Eine Anwohnerin teilte am Montag um 23.15 Uhr der integrierten Leitstelle mit, dass soeben eine Frau auf deutscher Seite in die Salzach gegangen oder gefallen sei und nun darin schwimmt.

Sofort wurden Rettungsdienste, Rettungshubschrauber, Wasserwacht, Feuerwehr, deutsche und österreichische Polizei alarmiert. Kurz darauf konnte die Streife der Polizeiinspektion Laufen die 46-jährige Frau schon in Empfang nehmen, sie war von selbst wieder aus dem Wasser gestiegen.

Sie war nicht ansprechbar und stark unterkühlt. Vom anwesenden Notarzt wurde die Frau ins Krankenhaus Traunstein eingeliefert. Grund für ihr Verhalten dürften familiäre Probleme gewesen sein. Sie konnte mittlerweile mit Hilfe der österreichischen Kollegen einwandfrei identifiziert werden. Sie war seit den Mittagstunden in Oberösterreich als vermisst gemeldet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser