Fahrer auf der B20 geblendet

Lkw kracht bei Bremsmanöver in Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Auf der B20 wurde am Montagabend ein ungarischer Fahrer eines Autotransporters vom Licht eines entgegenkommenden Fahrzeugs geblendet, beim Bremsen krachte sein Fahrzeug nicht nur gegen ein geparktes Auto.

Am Montag, befuhr ein 30-jähriger Mann aus Ungarn mit einem polnischen Autotransporter gegen 19 Uhr die Bundesstraße 20 im Stadtgebiet von Laufen in Richtung Freilassing. In einer Rechtskurve nahe eines Parkplatzes wurde der Mann nach seinen Angaben durch die Beleuchtung eines entgegenkommenden Fahrzeuges geblendet. Der Fahrer bremste den Autotransporter so stark ab, dass die Räder blockierten. Der Lkw rutschte geradeaus über einen Grünstreifen und beschädigte ein auf dem Parkplatz abgestelltes Fahrzeug. Bei seinem Weg über den Gehweg wurde noch eine zur Abfuhr abgestellte Mülltonne zerstört.

Am Autotransporter entstand glücklicherweise nur Sachschaden in Höhe von etwa 1000 EUR. Das Fahrzeug blieb fahrbereit, Fahrer und Beifahrer blieben unverletzt. Weniger Glück hatte der Halter des abgestellten Fahrzeuges. Der erst ein Jahr alte Opel Mokka eines 61-jährigen österreichischen Mannes aus Tamsweg, wurde massiv beschädigt. Der Sachschaden wird auf 10.000 EUR geschätzt. Der Mann musste seinen Opel abschleppen lassen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser