Am Freitag in Laufen

Dank Passant: Rumänische Betrügerbande erwischt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Einem aufmerksamen Passanten ist es zu verdanken, dass am Freitag in Laufen eine dreiköpfige Betrügerbande dingfest gemacht werden konnte.

Am Freitag, gegen Mittag, wurde am Aldi-Parkplatz eine 58-jährige Laufnerin auf ein rumänisches Mädchen aufmerksam, das einen Zettel vorzeigte, worauf geschrieben stand, dass es taubstumm sei und daher um eine Geldspende bittet. Die großzügige Dame übergab dem Mädchen aus Mitleid einen zweistelligen Eurobetrag.

Ein 66-jähriger Kirchanschöringer, der sich ebenfalls auf dem Parkplatz aufhielt, konnte kurz darauf beobachten, dass die 16-Jährige gar nicht taubstumm war sondern sich mit zwei Landsmännern, im Alter von 21 und 23 Jahren vor dem Verbrauchermarkt angeregt unterhielt. Die drei waren gerade dabei, sich weitere Spenden mit derselben Masche zu ergaunern.

Eine Streife der Polizei Laufen konnte das Mädchen und einen ihrer Begleiter noch auf dem Parkplatz festnehmen. Der zunächst geflüchtete dritte Tatbeteiligte konnte wenig später gemeinsam mit einer Zivilstreife der Bundespolizei festgenommen werden. Die drei sind bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten. Ein Strafverfahren wegen Betruges wurde eingeleitet.

Mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei Laufen unter Tel. 0868289880 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser