Mehrere Unfallfluchten am Samstag

Unaufrichtige Autofahrer im Landkreis Traunstein unterwegs 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Traunstein - Zu gleich drei Unfallfluchten kam es gestern im Bereich der Polizeiinspektion Traunreut.

Spiegel gestreift in der Bräubergstraße

Eine Unfallflucht wegen zweier gestreifter Außenspiegel musste die Traunreuter Polizei gestern aufnehmen. Um 16.55 Uhr waren sich auf der engen Bräubergstraße in St. Georgen zwei Pkw begegnet und dabei streiften sich die Spiegel. Nachdem einer der Beteiligten - ein Mercedes-Fahrer aus dem Landkreis Altötting - die Unfallstelle verließ, ohne seine Personalien bei dem anderen Geschädigten zu hinterlassen wurden Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet. Der Schaden an den Fahrzeugen dürfte nicht all zu hoch sein.

Zusammenstoß beim Ausparken

Zu einer Unfallflucht kam es am Samstag auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarkts am Traunring. Um 11.00 Uhr wollte dort ein Toyotafahrer rückwärts ausparken und stieß dabei gegen einen stehenden Mazda. Der Fahrer des Toyota fuhr nach dem Anstoß weg. Inzwischen konnte dieser aber ermittelt werden und er muß mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen. Der Schaden beläuft sich auf 1.500 Euro.

Beifahrertür beschädigt in der Trostberger Straße

Zu einer Unfallflucht kam es am Samstag auf dem Gelände eines Kaufhauses an der Trostberger Straße. Um 13.30 Uhr wurde dort ein Pkw ausgeparkt und hatte dabei die Beifahrertür eines daneben stehenden BMW gestreift. Anschließend war der Unfallverursacher weggefahren. Leider konnte der Geschädigte über das unfallverursachende Fahrzeug nur sagen, dass es blau war.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser