Zahlreiche Unfälle wegen Schneeglätte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Viel zu tun hatte die Polizei am Nikolaustag. Schneeglätte und teils nicht angepasste Geschwindigkeit führten zu zahlreichen Unfällen.

Am Freitag Nachmittag fuhr ein 65-jähriger Salzburger mit seinem Pkw auf der B305 von Marktschellenberg Richtung Salzburg. Kurz nach Marktschellenberg kam er mit seinem Pkw ins schleudern und prallte dann gegen ein Brückengeländer und die Leitplanke. Seine Frau, die als Beifahrerin im Pkw saß, verletzte sich bei dem Unfall leicht. Sie wurde durch das BRK zur Untersuchung ins LKH Salzburg verbracht. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Pkw und am Brückengeländer entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Bereits gegen 13.30 Uhr verursachte ein 21-jähriger Mann aus Bischofswiesen verursachte am Nikolaustag  einen Verkehrsunfall auf der B20 in Bischofswiesen, Höhe Panoramapark. Der junge Mann verlor in einer Rechtskurve aufgrund Schneeglätte die Kontrolle über seinen Suzuki und schleuderte mit dem Heck gegen den vorderen linken Kotflügel eines entgegenkommenden Fiat, der von einer 55-jährigen Frau, ebenfalls aus Bischofswiesen, gelenkt wurde. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt. An beiden Pkw entstand Sachschaden.

Gegen 17.20 Uhr fuhr eine 80-jährige Fahrzeuglenkerin mit ihrem Golf den Gmundberg bergab. Aufgrund der Schneeglätte, in Verbindung mit nicht den Straßenverhältnissen angepasster Geschwindigkeit, rutschte ihr Pkw in der letzten Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn. In diesem Augenblick kam ein anderes Fahrzeug entgegen. Die Fahrerin wollte noch nach rechts ausweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht vermeiden. An beiden Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Zur Bergung der Fahrzeuge musste die Staatsstraße kurzzeitig gesperrt werden.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser