Haftbefehl wegen räuberischer Erpressung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding – Samstagnacht hat die Bundespolizei auf der A 8 einen serbischen Staatsangehörigen verhaftet. Er wird für über zwei Jahre hinter „schwedischen Gardinen“ sitzen.

Freilassinger Fahnder überprüften bei Piding den 51-jährigen Fahrgast eines Reisebusses aus Serbien. Laut Polizei-Computer lag gegen den Mann seit fast zehn Jahren ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Landshut vor. Er war wegen räuberischer Erpressung zu einer siebenjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Nachdem der Serbe einen Teil davon verbüßt hatte, wurde er aus Deutschland ausgewiesen. Mit seiner erneuten Einreise musste er nun den Rest seines Gefängnisaufenthalts antreten.

Die Bundespolizisten lieferten den Gesuchten in die Haftanstalt nach Traunstein ein. Dort wird er voraussichtlich auch die nächsten 817 Tage bleiben.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser