Mehrere tausend Euro Sachschaden bei Brand in Grabenstätt-Winkel

Brand in Pferdestall durch eine defekte Stromleitung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grabenstätt - Am Mittwochvormittag kam es zu einem Stallbrand. Vermutlich war eine defekte Stromleitung die Ursache. Insgesamt neun Feuerwehren und BRK waren im Einsatz.

Am Mittwochvormittag kam es in Grabenstätt-Winkl zu einem Brand in einem Pferdestall. Aus noch ungeklärter Ursache entzündete sich ein Heuballen. Das Feuer griff auf die Abtrennungen der Pferdeboxen und einen Holzbalken über. Es ist ein technischer Defekt an einer Stromleitung zu vermuten.

Da die anfängliche Rauchentwicklung sehr bald erkannt wurde, konnte eine Ausbreitung auf den gesamten Stall vermieden werden. Personen und Tiere kamen durch den Brand nicht zu schaden. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 3.000 Euro.

Es waren insgesamt 9 Feuerwehren der Gemeinden Grabenstätt, Traunstein, Grassau, Unterwössen, Übersee, Erlstätt, Chieming, Holzhausen und Vachendorf und die Kreisbrandinspektion im Einsatz. Das BRK war mit einem Rettungswagen vor Ort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser