35-Jähriger in Freilassing festgenommen

Pistole bei Verkehrskontrolle in Jackentasche entdeckt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing/Ainring - Am Mittwoch wurde eine Gaspistole in einem Helmfach eines Rollers gefunden, die womöglich für einen vorherigen Einbruch benutzt wurde. Der mutmaßliche Täter und Besitzer der Waffe wurde festgenommen.

Am 16. Dezember wurde gegen 13 Uhr durch eine Streife der Polizeiinspektion Freilassing in der Salzburger Straße ein 35-jähriger Ainringer auf einem Motorroller einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Mann keinerlei Ausweisdokumente mit sich führte, wurde er durchsucht. Dabei wurde in der Jackeninnentasche des Mannes eine Gaspistole und im Helmfach des Rollers die dazu passende Munition aufgefunden. Schnell war den Beamten klar, dass es sich bei der Waffe um eine der Waffen aus dem Einbruch von Sonntagabend handeln musste.

Um die Identität des Mannes zweifelsfrei festzustellen, wurde eine Personalienüberprüfung bei der Gemeinde Ainring durchgeführt. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie diese mit dem polizeilichen Datenbestand abglichen. Aktuell lagen gegen den Ainringer zwei Haftbefehle mit einer mehrjährigen Haftstrafe vor. Zu allem Überfluss roch der Mann auch noch nach Alkohol, sodass eine Blutentnahme im Krankenhaus Freilassing aufgrund seiner vorausgegangenen Fahrereigenschaft unumgänglich war.

Auf der Dienststelle in Freilassing stellte sich später heraus, dass er nicht einmal im Besitz einer Fahrerlaubnis für den Roller war. Zu seiner aktuellen Haftstrafe gesellen sich nun mindestens der Einbruch in Freilassing, eine Trunkenheitsfahrt und ein Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser