Polizeiinspektion Freilassing

Neuer Dienststellenleiter Gerhard Huber tritt sein Amt an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links nach rechts: Polizeihauptkommissar Gerhard Huber, Kriminalhauptkommissarin Bettina Asanger, Polizeipräsident Robert Kopp

Freilassing - In der Polizeiinspektion Freilassing übernimmt Gerhard Huber das Amt des Polizeiinspektionsleiters. Vorgängerin Bettina Asanger übernimmt neue Aufgaben.

Am Montag, 11. Januar, führte Polizeipräsident Robert Kopp den neuen Leiter der Polizeiinspektion Freilassing, Polizeihauptkommissar Gerhard Huber, in sein Amt ein. Kriminalhauptkommissarin Bettina Asanger, die die Dienststelle die letzten sechs Monate erfolgreich geführt hat, übernimmt neue Aufgaben im Polizeipräsidium in Rosenheim.

Im Besprechungsraum der Dienststelle fanden sich neben Polizeipräsident Robert Kopp, Kriminalhauptkommissarin Bettina Asanger und Polizeihauptkommissar Gerhard Huber, alle Beschäftigten der Inspektion ein, um dem Wechsel an der Spitze beizuwohnen. Robert Kopp widmete sich zunächst Kriminalhauptkommissarin Bettina Asanger, die die Dienststelle die letzten sechs Monate im Rahmen des Auswahlverfahrens für künftige Ämter ab der vierten Qualifikationsebene (vormals Höherer Dienst) geleitet hat. "Gerade vor dem Hintergrund der enormen Arbeitsbelastung durch die Zuwanderung von Migranten, sei das Engagement und die Führungsleistung von Frau Asanger tadellos gewesen", betonte der Polizeipräsident und bedankte sich bei ihr für ihre geleistete Arbeit.

Der richtige Mann an der richtigen Stelle

Ihr Nachfolger bei der Polizeiinspektion Freilassing ist seit dem 1. Januar der 52-jährige Polizeihauptkommissar und zweifache Familienvater aus dem Landkreis Berchtesgadener Land, Gerhard Huber. Seit 1980 bei der Polizei - zunächst als Angehöriger der Bayerischen Grenzpolizei - konnte er nach deren Integration im Jahr 1998 sein Wissen bei der damals ins Leben gerufenen Polizeiinspektion Fahndung in Traunstein einbringen und seine Qualitäten im Fahndungsbereich unter Beweis stellen. Zuletzt war er seit dem Jahre 2010 Leiter der Polizeistation Fahndung in Burghausen und bewies auch in einer leitenden Position Führungsqualitäten.

Nun krönt er seine dienstliche Laufbahn mit einem der "schönsten Ämter bei der Bayerischen Polizei", wie es der Polizeipräsident nannte - nämlich als Leiter einer Polizeiinspektion. Robert Kopp ist sich sicher, dass hier der richtige Mann an der richtigen Stelle sitzt und wünschte ihm für seine zukünftige Tätigkeit in Freilassing alles Gute und das nötige Quäntchen Glück, das selbst der tüchtigste einmal braucht. Anschließend übergab Kriminalhauptkommissarin Bettina Asanger den symbolischen Schlüssel der Dienststelle an ihren Nachfolger, verbunden mit den besten Glückwünschen für seine neue Aufgabe.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser