Gesuchte Straftäter festgenommen

Grenzkontrollen: Ein Jahr Gefängnis für Iraker

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Durch die Grenzkontrollen werden derzeit auch viele gesuchte Straftäter aufgegriffen. So auch in diesen zwei Fällen, die beide hinter Gittern endeten.

Bemerkenswerter Nebeneffekt der derzeitigen Grenzkontrollen sind die Festnahmen gesuchter Straftäter. Am Montag hat die Bundespolizei unter anderem am Bahnhof in Freilassing einen Iraker und auf der A8 bei Piding einen Slowenen verhaftet. Beide wurden mit Haftbefehlen gesucht.

Verurteilter Iraker festgenommen

Mithilfe des Fahndungscomputers stellten die Bundespolizisten fest, dass der irakische Staatsangehörige bereits wegen drei Straftaten verurteilt worden war: Es handelt sich um eine Körperverletzung, das Fahren ohne Führerschein und einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Der 30-Jährige wurde von den Beamten in die Justizvollzugsanstalt Traunstein gebracht. Dort wird er für die drei Vergehen insgesamt eine etwa einjährige Freiheitsstrafe verbüßen müssen.

120 Tage Haft für Slowenen

Ein 120-tägiger Haftaufenthalt steht dem Mann aus Slowenien bevor. Er war wegen Trunkenheit im Verkehr zu einer Geldstrafe in Höhe von rund 5000 Euro verurteilt worden. Da er die geforderte Summe nicht zahlen konnte, wurde auch er von der Bundespolizei ersatzweise ins Traunsteiner Gefängnis eingeliefert.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser