Betriebserlaubnis war erloschen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Weil entgegenkommende Scheinwerfer die Polizisten stark blendeten, unterzogen die Beamten das Fahrzeug einer Kontrolle. Und das Ganze aus gutem Grund:

Am 19.04.2013 fiel einer Streife der Polizei Freilassing ein Fahrzeug mit hoher Blendwirkung auf. Bei der durchgeführten Verkehrskontrolle wurde schnell der Grund dafür festgestellt. Der BMW des 21-jährigen Freilassingers war nachträglich mit Gasentladungslampen, sogenanntem Xenon-Leuchten umgebaut worden. Die Scheinwerfergehäuse sind jedoch nur für Halogenleuchten zugelassen. Zudem war weder die erforderliche automatische Leuchtweitenregulierung, noch eine Scheinwerferreinigungsanlage verbaut.

In Deutschland sind diese, meist im Internet erhältlichen, Nachrüstkits meist nicht zulassungsfähig. Den Fahrer erwartet nun eine Bußgeldanzeige, da die Betriebserlaubnis des BMW erloschen war.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser