Schläge für "das Bonzensöhnchen"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Ein 24-Jähriger wurde am Mittwochabend von zwei Männern erst beschimpft, dann angegriffen. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Mittwoch, den 21.11.2012, gegen 20.45 Uhr, ging ein 24-jähriger Freilassinger von der Ludwig-Zeller-Straße kommend, in Richtung Kreisverkehr der Reichenhaller Straße. Auf Höhe des Kreisverkehr kamen ihm zwei südländisch aussehende junge Männer entgegen, die ihn als „Bonzensöhnchen“ beschimpften. Der Freilassinger ignorierte die beiden Personen und ging weiter, ohne auf die Provokation zu achten. Daher kam der größere der beiden auf ihn zu und hielt ihn fest während der kleinere ihm mit der Faust mehrfach ins Gesicht schlug. Als er zu bluten begann, flüchteten die beiden Täter in Richtung Bahnhof und der Geschädigte lief in die entgegengesetzte Richtung davon. Dann rief er über Handy die Polizei um Hilfe. Der junge Mann hatte leichte Schwellungen im Gesicht und eine aufgeplatzte Unterlippe. Die Fahndung nach den beiden Tätern verlief bislang negativ.

Die Polizei Freilassing erhofft sich nun Hinweise aus der Bevölkerung. Die beiden gesuchten Täter waren um die 20 bis 25 Jahre alt, sprachen gebrochen Deutsch und trugen beide schwarze Daunenjacken und Blue Jeans. Einer der Täter war etwa 175 cm groß. Dieser trug ausgewaschene Jeans und Skaterschuhe. Der etwas kleinere, zweite Täter war etwa 170 cm groß.

Die Polizeiinspektion Freilassing nimmt Hinweise zu den beiden Gesuchten, oder sonstige Beobachtungen unter der Telefonnummer 08654 / 46180 entgegen.

Pressebericht Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser