Folgenschwerer "Streich"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schönau am Königsee - Unbekannte haben in der Nacht auf Freitag mit Juteseilen einen Weg versperrt. Ein Radfahrer merkte dies zu spät und raste mit ca. 30 km/h gegen das Hindernis.

In der Nacht zum Freitag wurden auf dem Achenweg (Königsseer Fußweg), Gemeinde Schönau am Königssee, die wegen Baumaßnahmen errichteten Absperrungen umgestellt. Vielleicht sollte es nur ein Spaß sein, dass zusätzlich die Juteseile von den neugepflanzten Bäumen zwischen Lidl und Gärtnerei Sommer entfernt wurden und damit der Weg abgesperrt wurde. Doch dieser „Spaß“ hatte schwere Folgen.

Ein Radfahrer, der um 6 Uhr in Richtung Berchtesgaden fuhr erkannte die Gefahr zu spät und er fuhr mit ca. 30 km/h in das errichtete Hindernis. Dabei verletzte er sich nicht unerheblich im Gesicht.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und bittet um Mithilfe der Bevölkerung. Wer kann Hinweise auf den oder die Täter geben und wer weiß, zu welcher Zeit das Hindernis errichtet wurde? Mitteilungen bitte an die Polizeiinspektion Berchtesgaden, Tel. 08652/9467-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser