Nach Reifenplatzer kam Diesel-Austritt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Felden/Übersee - Ein geplatzter Reifen hat in der Nacht auf der A8 zwischen Felden und Übersee für ziemliche Behinderungen gesorgt:

Am Mittwoch, den 04.04.2012, gegen 2.05 Uhr, wurde die Einsatzzentrale in Rosenheim über Notruf auf einen Lkw-Reifen hingewiesen, der auf der Autobahn A8 in Richtung Salzburg zwischen den Anschlußstellen Felden und Übersee zur Hälfte auf der Fahrbahn lag.

Bis zum Eintreffen einer Streife der Verkehrspolizei Traunstein war es jedoch schon passiert und ein kroatischer Sattelzug war darüber gefahren. Dabei riss der Verbindungsschlauch zwischen den beiden Dieseltanks ab, so dass der Kraftstoff ungehindert austrat. Der 31-jährige Fahrer konnte seinen Sattelzug im Zufahrtsbereich des Chiemsee-Parkplatzes gefahrlos anhalten. Da die Gefahr bestand, dass Diesel möglicherweise in das Grundwasser und den angrenzenden Grünstreifen eindringt, wurde neben der Autobahnmeisterei auch die Feuerwehr Übersee alarmiert. Diese konnten den Dieselaustritt stoppen und sorgte für die Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle.

Wie sich letztlich herausstellte war an einem türkischen Sattelauflieger ein Reifen geplatzt, dessen Teile sich über den rechten Fahrstreifen verteilten. Der nachfolgende kroatische Berufskraftfahrer konnte nicht mehr ausweichen, so dass es zum folgenschweren Malheur kam. Obwohl rund 40 Liter Diesel ausliefen, kam es zu keiner Gefahr für die Umwelt. Eine Vertreterin des Landratsamts war ebenfalls vor Ort und machte sich ein Bild vom Ausmaß des Dieselaustritts. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 700 Euro. Gegen 4.30 Uhr konnte die Autobahnmeisterei die Zufahrt zum Parkplatz wieder freigeben.

Pressebericht Verkehrspolizei Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser