Unfall auf der B299 bei Engelsberg

Auto auf Radweg geschleudert - 20.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Engelsberg - Am Donnerstag, gegen 16.20 Uhr, kam es auf der Umleitungsstrecke der B299, die aufgrund der Baustelle im „Brucker Hölzl“ eingerichtet ist, zu einem Verkehrsunfall.

An der Kreuzung der Mühldorfer Straße zur Kreisstraße TS 9, die von Offenham nach Engelsberg führt, wollte eine 63-jährige aus dem Landkreis Traunstein nach links in Richtung Offenham abbiegen. Ein 21-jähriger aus dem Landkreis Landshut befuhr zur gleichen Zeit die vorfahrtsberechtigte TS 9 in Richtung Engelsberg - was die Abbiegende übersah. 

Es kam zum Zusammenstoß. Das Auto der Traunsteinerin wurde bis zum Fahrgastraum total zerstört - der Schaden wird auf 13.500 Euro geschätzt. Der Schaden am Auto des Landshuters befand sich eher rechtsseitig und wird auf 6.500 Euro geschätzt. Zum Glück wurde trotz des massiven Zusammenstoßes niemand verletzt. 

Glücklicherweise befand sich zu dieser Zeit kein Fahrradfahrer auf dem angrenzenden Radweg - das Landshuter Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls und die eigene Fahrgeschwindigkeit von der Fahrbahn auf den Radweg geschleudert. 

Zur Regelung des Verkehrs und zum Abbinden der ausgelaufenen Betriebsstoffe wurde die freiwillige Feuerwehr Engelsberg hinzugerufen, die mit 20 Einsatzkräften anrückte. Die Unfallverursacherin muss mit einer Bußgeldanzeige rechnen, die ein Bußgeld von 120,- Euro und einen Punkt in Flensburg nach sich zieht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser