Kontrolle in Freilassing

"Party" endet bei Einreise am Grenzübergang

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Bei der Fahrt von der Party nach Hause wurde ein 18-Jähriger bei der Einreise kontrolliert. Das Ganze endete an der Grenze, wobei die "Grundidee" des Ganzen eigentlich lobenswert war...

Am Samstag gegen 4.30 Uhr wurden am Grenzübergang Freilassing die Insassen eines Autos bei der Einreise kontrolliert. Dabei stellten die Beamten der Bundespolizei und der Polizeiinspektion Freilassing fest, dass der Pkw des 18-jährigen Fahrers, der zusammen mit Freunden vom „Party machen“ aus Salzburg kam, wegen unbefugter Benutzung zur Sicherstellung ausgeschrieben war. Zudem war der junge Mann aus Unterwössen nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis.

Dabei war der Gedanke der fünf Freunde, den einzigen Nüchternen ans Steuer zu setzen, grundsätzlich nicht schlecht. So aber war die Party-Fahrt für die Fünf an der Grenze zu Ende, das Auto wurde sichergestellt und der Fahrzeugführer wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und unbefugter Benutzung eines Kraftfahrzeuges angezeigt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser