Eingeschleuste syrische Familie festgenommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Bundespolizisten am Freilassinger Bahnhof eine syrische Familie in Polizeigewahrsam genommen.

Die Fahnder wurden auf die vierköpfige Personengruppe aufmerksam, als diese in ein Taxi einsteigen wollte. Bei der Kontrolle der syrischen Staatsangehörigen konnte sich keiner von ihnen ausweisen. Der 39-jährige Vater gab an, dass sie gemeinsam nach Deutschland gebracht worden seien. Für die Einschleusung seiner Familie habe er 13.000 Euro zahlen müssen.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnten die Eltern mit ihren beiden Kleinkindern bereits am Sonntag in die Obhut einer Münchner Flüchtlingseinrichtung übergeben werden. Die Ermittlungen der Freilassinger Bundespolizei zu dem bisher unbekannten Schleuser dauern an.

Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser