Zwei Unfallfluchten in Bad Reichenhall

Dreiste Unfallflüchtige fordern Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Zwei Unfallfluchten musste die Reichenhaller Polizei am Dienstag aufnehmen.

Unfallflucht vor dem Landratsamt

Das Auto eines Bad Reichenhallers, ein dunkelgrauer Suzuki, wurde am Dienstag, gegen 10.45 Uhr, in Bad Reichenhall, Salzburger Straße vor dem Landratsamt an der Frontseite von einem dunklen Opel Corsa mit vermutlich Münchner Kennzeichen angefahren. Der Suzuki des Reichenhallers stand in der Salzburger Straße, in Fahrtrichtung Innenstadt am rechten Fahrbahnrand, der Opel Corsa stand etwa drei Meter davor. 

Zeugen haben dann beobachtet, wie dieser Opel zuerst rasch rückwärts und nachdem er gegen den Suzuki gestoßen war, beschleunigt in Richtung Innenstadt davonfuhr. Am Steuer saß vermutlich eine Frau. Die Polizei Bad Reichenhall bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 08651/9700.

Falsche Telefonnummer

Wie der Polizei Bad Reichenhall mitgeteilt wurde, beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer am Dienstag, zwischen 11 Uhr und 11.45 Uhr, einen roten VW Polo aus dem Zulassungsbereich Torgau, welcher vor einer Physio-Praxis in der Bad Reichenhaller Bahnhofstraße geparkt war. 

Der Schädiger hinterließ zwar einen handschriftlichen Zettel (mit Hinweis auf den Sachschaden und seiner Telefonnummer) an dem geschädigten Pkw,jedoch ist die mitgeteilte Telefonnummer tatsächlich nicht existent. Die Polizei bittet nun den Unfallverursacher, sich unter ihrer Telefonnummer 08651-9700 zu melden. Zeugenhinweise auf den Unfallverursacher werden unter der gleichen Telefonnummer entgegen genommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser