Als Dank den „Mittelfinger“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Zu Unstimmigkeiten kam es am Montag zwischen einem 29-jährigen Pkw-Fahrer und einer 49-jährigen Pkw-Fahrerin. Die Pkw-Fahrerin soll die erlaubten 60km/h nicht eingehalten haben.

Am Montag gegen 17 Uhr kam es auf der Umgehungsstraße von Bad Reichenhall zu Unstimmigkeiten zwischen zwei Pkw-Fahrern. Nach Angaben eines 29-jährigen Reichenhallers fuhr die Frau vor ihm, eine 49-jährige Frau aus dem Gemeindegebiet Anger, bei erlaubten 60 km/h nur mit 50 km/h. Worauf er sie zweimal mit der Lichthupe anblinkte.

Als Dank bekam er zweimal den „Mittelfinger“ gezeigt. Aus Sicht der Frau fuhr sie genau 60 km/h und konnte das Verhalten den Hintermannes nicht verstehen. Sie hatte ihm nur die fragende Hand nach hinten gezeigt. Zufälligerweise hatten Beide das Reichenhaller Krankenhaus als Ziel, wo es dann, je nach Aussage, zu Beleidigungen kam.

Die Anzeige wird mit unterschiedlichsten Aussagen an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser