Schwelbrand in Laufen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Als der Kaminkehrer weg war, fing ein Holzbalken in der Decke Feuer und im Gebälk entwickelte sich ein Schwelbrand. Der Schaden: 2000 Euro.

Am frühen Nachmittag des gestrigen Donnerstags hatte der zuständige Bezirkskaminkehrermeister in einem Gebäude in der Tittmoninger Straße den Kamin fachgerecht ausgebrannt.

Aufgrund der Bauweise des Hauses dürfte sich durch die Hitzeentwicklung ein Balken der Holzbalkenlage entzündet haben, wodurch ein Schwel- bzw. Glimmbrand entstand.

Der Wohnungsinhaber bemerkte gegen 19 Uhr eine auffallende Rauchentwicklung, weshalb er die Feuerwehr verständigte. Die eintreffenden Feuerwehrkräfte haben zur Brandbekämpfung die Zwischendecke geöffnet, den glimmenden Balken entfernt und festgestellte Glutnester abgelöscht.

Der Schwelbrand war innerhalb kürzester Zeit unter Kontrolle, so dass zum Glück nur ein Sachschaden von etwa 2000 Euro entstanden ist. Die Feuerwehr Laufen war mit 18 Mann am Einsatzort.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser