Brand eines Wohnhauses in Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Am Sonntag brach in den frühen Morgenstunden im Holzstadel neben einem Wohnhaus ein Feuer aus. Die Anwohner sowie die Bewohner der Nachbarhäuser wurden evakuiert. Es entstand hoher Sachschaden.

Gegen 05.50 Uhr wurden die Einsatzkräfte über ein Feuer in einem Stadel Am Klosterberg in Kenntnis gesetzt. Die Rettungskräfte waren unverzüglich zur Stelle und evakuierten zunächst das Wohnhaus, auf das das Feuer bereits übergegriffen hatte, und die Bewohner der Nachbargebäude. Der Brand war in einem Anbau ausgebrochen und hatte schnell auf den Dachstuhl des Wohnhauses übergegriffen. Die Feuerwehren aus Traunstein und den umliegenden Gemeinden waren mit über 100 Mann im Einsatz und hatten das Feuer rasch unter Kontrolle. Drei Bewohner erlitten leichte Rauchvergiftungen und wurden vom BRK versorgt. Die Rettungskräfte versorgten die evakuierten Anwohner, bis sie gegen Mittag wieder in die unbeschädigten Häuser und Wohnungen zurückkehren konnten.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kripo Traunstein haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Diese ist bislang nicht geklärt. Der Sachschaden wird auf ca. 100000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Lesen Sie dazu auch den Bericht mit Fotos und Video

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser