Auf der B20 in den Gegenverkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bischofswiesen - Eine junge Fahrerin kam am Samstagnachmittag mit ihren Auto ins Schleudern. Dabei riss sie ein weiteres Auto in einen Unfall hinein. und verletzte sich.

Eine 18-jährige Autofahrerin aus Anger fuhr am Samstagnachmittag mit ihrem Wagen auf der schneebedeckten B20 von Bischofswiesen Richtung Hallthurm.

Wahrscheinlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam sie zu Beginn des sogenannten „Eisenrichterbergs“ ins Schleudern und schlidderte quer zur Fahrbahn weiter. In der Gegenrichtung befuhr ein 45-jähriger Mann mit seinen beiden Kindern, neun und elf Jahre alt - die Bundesstraße. Nachdem er das Auto der jungen Frau erkannt hatte, versuchte er noch auszuweichen, um einen Verkehrsunfall zu vermeiden. Dieses gelang ihm jedoch nicht und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei erlitt die junge Frau leichte Verletzungen um musste durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht werden.

Alle anderen Insassen aus den beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen blieben unverletzt.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und ein ortsansässiges Bergungsunternehmen schleppte die Kraftwagen ab.

Es entstand ein Schaden von 22.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser