Weit über 1,6 Promille in Chieming

Radlfahrer hatte viel zu viel "getankt"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chieming - Die Polizei stoppte in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Radfahrer. Und dies völlig zurecht, wie sich bei einer eingehenden Kontrolle herausstellte.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fiel einer Streife der Polizeiinspektion Traunstein ein Radfahrer auf, der die Laimgruber Straße in Chieming bergab in Schlangenlinien befuhr. Da auch für Fahrradfahrer Grenzwerte existieren, die die Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss regeln, wurde der Fahrradfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert weit über dem für Fahrradfahrer geltenden Grenzwert von 1,6 Promille.

Die Weiterfahrt wurde an Ort und Stelle unterbunden und der Radfahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Auch muss er den Entzug der Fahrerlaubnis erwarten, auch wenn er nur mit dem Fahrrad unterwegs war.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser