Ins eigene Fleisch geschnitten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Steinbrünning - Ein 19-jähriger aus Freilassing fuhr am Freitagnachmittag zur Polizei, um Anzeige zu erstatten - dumm nur, dass er nicht nüchtern war.

Er zeigte einen 20-Jährigen aus dem Gemeindebereich Surheim an, der ihm beim Steinbrünninger Herbstfest durch einen Schlag auf die Nase das Nasenbein gebrochen hatte.

Da der Freilassinger gegenüber dem aufnehmenden Polizeibeamten sagte, dass er zum Tatzeitpunkt auch alkoholisiert war, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von deutlich über 0,00 Promille. Da der Freilassinger noch keine 21 Jahre alt ist, gilt für ihn die 0,00 Promille Grenze zum Führen von Kraftfahrzeugen. Zum Verhängnis wurde ihm eben diese Fahrt zur Anzeigenerstattung. Ihn erwartet nun eine Geldbuße in Höhe von 250.- Euro und zwei Punkte in der „Verkehrssünderkartei“.

Rubriklistenbild: © dap

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser