Kontrollen auch in Schneizlreuth und Kirchanschöring

Mehrere Raser von Polizei erfasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land - Bei drei Geschwindigkeitskontrollen innerhalb von zwei Tagen erwischte die Polizei mehrere Fahrer, die viel zu schnell unterwegs waren. Einer von ihnen fuhr über 30 km/h zu schnell. 

Gleich mehrere Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei gab es Mittwochs und Donnerstags in der Region. 

Eine von ihnen führte die Polizei Laufen am Mittwochvormitttag auf derB 20, Höhe Au-See, mit dem Laser-Messgerät durch. Hierbei mussten insgesamt vier Autofahrer beanstandet werden. Der Schnellste, ein 53-jähriger Mercedesfahrer aus Nußdorf a.Haunsberg, war bei erlaubten 100 km/h mit 136 km/h unterwegs. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass auch außerhalb des bevorstehenden "Blitzer-Marathons" am 21.04.2016 unangekündigte Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden, da nach wie vor eine der Hauptunfallursachen die nicht angepasste Geschwindigkeit darstellt.

Mit knapp 140 km/h erwischt

Am Mittwochvormittag kontrollierte die Polizei Laufen auf der TS23 bei Kirchanschöring, auf Höhe Kronwitt, ebenfalls mit dem Laser-Messgerät. Hierbei mussten insgesamt vier Fahrzeugfahrer beanstandet werden. Der Schnellste, ein 76-jähriger Mercedesfahrer aus Waging a. See, war bei erlaubten 100 km/h mit 137 km/h unterwegs. Dieser muss mit einem empfindlichen Bußgeld von 120 Euro rechnen.

Am Donnerstag, den 14.04.2016, wurde in der Zeit von 7.20 Uhr bis 9.42 Uhr in Schneizlreuth - B21 in Richtung Lofer kontrolliert. Bei einem Durchlauf von 448 Fahrzeugen wurden 5 Fahrer angezeigt, sowie 52 Fahrer verwarnt. Hier war der Schnellste bei erlaubten 50 km/h mit 81 km/h unterwegs.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen / Polizeiinspektion Bad Reichenhall 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser