Berchtesgadener von Polizei in Piding gestoppt

"Nur einen Schluck getrunken": 1 Promille

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Erneut ist ein 44-Jähriger von der Polizei kontrolliert worden. Und erneut war er dabei  deutlich alkoholisiert - obwohl anfangs angab, nur einen "Schluck" getrunken zu haben.

Bereits zum wiederholten Mal wurde ein 44-jähriger Mann aus Berchtesgaden beim Führen seines Kastenwagen unter Alkoholeinfluss festgestellt.

Der 44-jährige Handwerker fiel einer Streife der Polizeiinspektion Bad Reichenhall auf, als er die Bahnhofstraße in Piding befuhr.

Da den Beamten bekannt war, dass der Kfz-Lenker bereits Ende Februar alkoholisiert unterwegs war, wurde er zur Kontrolle angehalten.

Der Handwerker bestritt zuerst den Konsum alkoholhaltiger Getränke, da ihm die letzte Trunkenheitsfahrt eine Lehre war.

Als ihm dann ein Alkotest angeboten wurde, räumte er ein, im Lieferwagen kurz zuvor einen Schluck Bier getrunken zu haben. Da der Wert von knapp 1,0 Promille erreicht wurde, dürfte es sich hierbei um ein wirklich prozenthaltiges Starkbier gehandelt haben.

Auf der Dienststelle erzielte der Handwerker dann nach einer gewissen Wartezeit noch einen Wert von über 0,8 Promille.

Da er bereits einmal wegen einem gleichartigen Delikt aufgefallen war erwartet ihn nun ein Bußgeld in Höhe von 1.000 Euro, drei Punkte in der Verkehrssünderdatei, sowie nochmals ein Fahrverbot von einem Monat.

Man kann nur hoffen, dass der Handwerker nun endlich vernünftiger wird und erst zu Hause eine Flasche öffnet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser