Unfälle halten Polizei in Atem

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Auto stieß mit einem Traktor zusammen.

Landkreis - Gleich vier Unfälle innerhalb von zwei Stunden hielten am Freitag die Polizei auf Trab. Am heftigsten krachte es zwischen einem Traktor und einem Auto

Am Freitag gegen 16.30 Uhr nahm die PI Berchtesgaden eine Unfallflucht auf. Eine 22-jährige Kölnerin hatte ihren VW Polo in Bischofsweisen vor der Insula abgestellt. Als sie wieder zum Fahrzeug kam, stellte sie an der Stoßstange und am Rücklicht einen Unfallschaden fest. Glücklicherweise hatte eine Zeugin den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen notiert. Somit konnte die Verursacherin, eine 75-jährige Bischofswieserin, schnell ermittelt werden.

Im Anschluss daran wurde die Streife um 17.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Bergwerkstraße gerufen. Dort wollte ein 65-jähriger Auer mit seinem Pkw aus der Bräuhausstraße nach links in die Bergwerkstraße einbiegen. Ein Auto, das auf der Bergwerkstraße in Richtung Bahnhof unterwegs war, blieb stehen, um dem Auer das Einbiegen zu ermöglichen. Eine 65-jährige Schönauerin, die ebenfalls Richtung Bahnhof unterwegs war, fuhr an dem wartenden Pkw vorbei und stieß mit dem aus der Bräuhausstraße ausfahrenden Auer zusammen. Es entstand Sachschaden von insgesamt ca. 5000 Euro.

Der Fahrer, der auf die Vorfahrt verzichtete, wird nun gebeten, sich als Zeuge bei der PI Berchtesgaden, 08652 / 94670 zu melden.

Eine weitere Streife nahm um 17.45 Uhr einen Verkehrsunfall in der Panorama-Kurve in Bischofswiesen auf.

Ein 56-jähriger Pkw-Fahrer fuhr mit seinem Opel Astra von Bischofswiesen kommend in Richtung Panoramapark. In der sog. Panokurve fiel ihm nach seinen Angaben die Brille auf den Fahrzeugboden. Er bückte sich während der Fahrt danach, kam deshalb auf die linke Fahrbahnseite und stieß mit dem entgegenkommenden Pkw Toyota RAV4 einer Frau aus der Scheffau/ Marktschellenberg zusammen. An beiden Autos entstand jeweils ein Sachschaden von ca. 5000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Erstmeldung mit Fotos

Um 18.20 Uhr ging bei der Einsatzzentrale eine Mitteilung über einen schweren Verkehrsunfall in der Grünsteinstraße in Schönau am Königssee ein. Eine Streife der PI Bad Reichenhall, die zuvor schon wegen eines vermeintlichen Brandes am Krennbichl in Schönau am Königssee um Unterstützung gebeten wurde, begab sich sofort zum Unfallort und begann mit der Unfallaufnahme. Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 41-jähriger Schönauer mit seinem Traktor auf der Grünsteinstraße in Fahrtrichtung Ramsau. Ihm kam ein 67-jähriger Ramsauer mit seinem Pkw entgegen. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Pkw etwas nach links und streifte den Traktor. Der Führer des Pkw erlitt dabei schwere Verletzungen. Er wurde von Notarzt und BRK erstversorgt und anschließend ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht. Der Traktorfahrer blieb unverletzt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden, beim Traktor wurden die beiden linken Räder beschädigt.

Die Feuerwehr Schönau am Königssee war mit drei Fahrzeugen und 27 Mann vor Ort. Sie sperrte die Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme, leuchtete die Unfallstelle aus und setzte zur Bergung des Verletzten die Rettungsschere ein. Unterstützt wurde sie von einem Fahrzeug mit Besatzung der Feuerwehr Berchtesgaden.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die PI Berchtesgaden. Zur Erforschung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Pressemeldung PI Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser