60 Quadratmeter Zug + Spraydose = 5000 Euro

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Die jüngsten Schmierereien am Berchtesgadener Bahnhof haben einen Sachschaden in Höhe von über 5000 Euro verursacht.

Bislang unbekannte Täter besprühten laut Bundespolizei die Seitenflächen einer abgestellten Zuggarnitur auf einer Fläche von rund 60 Quadratmetern mit Farbe.

Am Tatort konnten die Beamten mehrere Spuren sichern. Es wurden Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen wurde die Sprühaktion in Berchtesgaden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag verübt. Die verständigten Bundespolizisten konnten am Bahnhof 21 Farbspraydosen, mehrere Sprühköpfe und Gummihandschuhe sicherstellen. Außerdem fanden die Beamten vor Ort zwei helle Stoffbeutel mit der Aufschrift EDEKA und eine schwarze Stofftasche.

Derzeit werde geprüft, so die Ermittler der Bundespolizei, ob diese Gegenstände konkrete Rückschlüsse auf die Täter zulassen. Da der Kauf der vielen Spraydosen oder deren Transport in den Stoffbeuteln auffällig gewesen sein dürfte, bittet die Bundespolizei die Bevölkerung um weiterführende Hinweise. Zeugen können sich unter der Rufnummer 08651/762060 mit dem Revier in Bad Reichenhall in Verbindung setzen.

Pressemeldung Bundespolizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser