Polizei warnt vor betrügerischen Kaffeefahrten

Besonders Ältere und Senioren sind gefährdet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden- Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei vor möglichem Betrug im Zusammenhang mit sogenannten „Kaffeefahrten“

Ein aufmerksamer Bürger teilte der Polizei eine bevorstehende mutmaßliche „Kaffeefahrt“ mit. Demnach erhielt seine Mutter eine Einladung von einer Räucherei mit dem Namen „alten Räucher am See“ zu einer Busfahrt mit einer Erlebnisschifffahrt auf dem Wolfgangsee. 

Dabei sollen alle Leistungen kostenlos sein. Auf eine Tombola mit 250 Euro Sofortgewinn wird ebenfalls geworben. Versand wurde die Einladung auf die Erlebnisregion Salzburg. Es wird vermutet, dass es sich hierbei um keinen Einzelfall handelt und in den letzten Tagen überwiegend Seniorinnen und Senioren derartige Einladungen erhalten haben. 

Die teilnehmenden Senioren aus dem Berchtesgadener Land sollen am Donnerstag, 13. Oktober um 8.40 Uhr, in Berchtesgaden am Bahnhof und um 9.15 Uhr in Freilassing in der Münchener Straße auf Höhe des Rathauses durch ein Busunternehmen abgeholt werden. 

Davon losgelöst, dass derartige Gewinn- und Geschenkversprechen an sich schon äußerst dubios sind, ist es besonders verdächtig, dass die Anmeldung zu der Veranstaltung keinen Verantwortlichen erkennen lässt. Vorwiegend Senioren werden bei diesen Veranstaltungen Opfer von Betrügern, die mit Geschenkversprechungen locken. 

Tatsächlich gehe es den Veranstaltern nur darum, ihre Produkte überteuert und mit zweifelhaften Nutzen zu verkaufen. Die Polizei warnt ausdrücklich davor, an solchen Fahrten teilzunehmen – dann bleibt Ihnen manch böse Überraschung erspart. Bei Kaffeefahrten gibt es nichts geschenkt. Vielmehr wollen die Veranstalter nur Ihr Geld. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Polizei in Berchtesgaden (Tel.: 08652-94670) oder Freilassing (Tel.: 08654-46180) 

Weitere Hinweise erhalten Sie auch hier:

http://www.polizei.bayern.de/news/recht/index.html?volltextsucheSuchfeld=Kaffeefahrten

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser