Am Sonntagabend in Berchtesgaden

Feststellung der Identität von Dieb war schwierig

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Es war eigentlich "nur" ein "normaler" Ladendiebstahl. Doch als die Polizei den Täter stellte, war es ein langer Weg, bis dessen Identität endlich geklärt werden konnte...

Am Sonntagabend gegen 20 Uhr wurde die Polizeiinspektion Berchtesgaden von einer Mitarbeiterin der Bahnhofsbuchhandlung Berchtesgaden über einen Ladendiebstahl verständigt. Die Mitteilerin wollte das Geschäft abschließen, als sie in der Bahnhofshalle einen Mann bemerkte, der eine Plastiktüte mit einer großen Anzahl an Glückwunschkarten und Postkarten mit sich führte. Offensichtlich hatte er die Karten zuvor in der Buchhandlung entwendet.

Bei dem Mann handelte es sich um einen 50-jährigen ungarischen Staatsangehörigen, der keinerlei Ausweispapiere mit sich führte, da diese ihm angeblich in Wien entwendet worden seien. Er wurde zur Identitätsfeststellung zur Dienststelle verbracht.

Erst durch umfangreiche Ermittlungen über die österreichischen und ungarischen Behörden konnte die Identität der Person festgestellt werden. Nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der Ladendieb nach Ausfertigung einer sogenannten Zustellungsvollmacht wieder auf freien Fuß gesetzt.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser