Motorrad-Rowdys in Berchtesgaden

Rentner rettet sich mit Sprung - Hund wird verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Zwei Motorrad-Rowdys fuhren rücksichtlos auf einen Spaziergänger los. Er musst zur Seite springen, sein Hund wurde erfasst. 

Am Mittwochnachmittag ging ein Einheimischer mit seinem Hund von Oberau in Richtung Roßfeld. Etwa 700 Meter nach der Restecker Kapelle kamen ihm auf dem Forstweg zwei Motorradfahrer entgegen. Als der vordere Motorradfahrer den Mann bemerkte bremste er ab und fuhr bergaufwärts den Weg wieder zurück. 

Der zweite Fahrer gab Vollgas

Nachdem der zweite Fahrer merkte, dass der Spaziergänger weiter auf ihn zukam, gab dieser plötzlich Vollgas und raste auf den Mann zu. Er konnte nur durch einen Sprung zur Seite einen Zusammenstoß verhindern. Den mitgeführten Hund streifte der rabiate Motorradfahrer am Hinterlauf. 

Bei den Rowdys dürfte es sich um Jugendliche gehandelt haben. Durch dieses Verhalten ist der Straftatbestand des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verwirklicht, außerdem wird bei Bekanntwerden des Täters die Führerscheinstelle wegen eines Aggressionsdeliktes verständigt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser