Berliner gerät am Montag ins Schleudern

Auf Roßfeldstraße Kontrolle über 540-PS-Boliden verloren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgaden - Ein für den Besitzer wohl sehr schmerzlicher Unfall hat sich am Montagabend auf der Roßfeldstraße ereignet. Ein Sportwagenfahrer verlor die Kontrolle über sein Auto und krachte mit seinem 180.000 Euro - Fahrzeug mit dem Heck gegen den Randstein.

Am Montagabend, 24.10.2016, gegen 17.15 Uhr, befuhr ein 26-jähriger Berliner mit einem neuen Firmenfahrzeug Audi R8 Spyder in „sportlichem Tempo“ die Roßfeldstraße. In einer langgezogenen Linkskurve unterhalb der Roßfeld-Skihütte verlor er bei einer Bodenunebenheit die Kontrolle über den Sportwagen, geriet ins Schleudern und prallte mit dem Heck gegen den Randstein. Dabei brach das linke Hinterrad ab und die Heckpartie wurde stark beschädigt.

Wie hoch der Schaden bei dem 540-PS-Sportwagen, der in der Basisversion ca. 180.000 Euro kostet, tatsächlich ist, konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt und auf Wunsch der Audi AG beim örtlichen Audi-Service-Partner unter Verschluss genommen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Berg
(1)(0)

Leider leiden wir Anwohner der Salzbergstraße schon länger unter den "damischen Fahrern" von Sportwagen. Oft fahren diese im Konvoi mit völlig überhöhter Geschwindigkeit und manchmal auch mehrmals hintereinenader.
Um Missverständnissen entgegenzutreten, ich bin absolut niemandem um sein teures Fahrzeug neidisch. Aber bitte gebt auf dafür vorgesehenen Eventstrecken wie dem Salzburgring kräftig Gas.
Möglicherweise sind es Veranstaltungen eines Hotels am Salzberg, an denen die Fahrer teilnehmen(?)

Hiasei
(2)(0)

Weil's oiwei foan müssen wia die damischen. Da dengans sie san Matthias Malmedi oder besser no Walter Röhrl, nur weil's sich a so a flache Flunder leisten kennan. Gscheit g'schieht's eam, schod dass ned komplett hie is die Schüssel. Preissn!

Live: Top-Artikel unserer Leser