Von Bekannten um 6000 Euro geprellt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - So kann man sich täuschen. Drei Bad Reichenhaller wollten ihr Geld sicher anlegen und Goldmünzen kaufen. Sie vertrauten einem Bekannten, was sie später bereuten.

Auf der Suche nach einer "sicheren" Geldanlage in Zeiten der Wirtschaftskrise entschieden sich drei Arbeitskollegen aus Bad Reichenhall, einen Teil ihres Vermögens in Goldmünzen anzulegen.

Voller Vertrauen übergaben sie insgesamt 6000 Euro an einen Bekannten, der die Münzen in Südafrika besorgen wollte. Da die Münzen nach mehr als einem halben Jahr immer noch nicht eingetroffen waren, forderten sie von ihrem Bekannten die Rückzahlung des Bargeldes.

Der Arbeitskollege übergab dann einen Scheck in Höhe des eingezahlten Betrages. Die Freude währte allerdings nicht lange, da sich sehr schnell herausstellte, dass der Scheck nicht gedeckt war.

Erst jetzt entschieden sich die drei Männer dazu, die Sache bei der Polizei anzuzeigen. Hier stellte sich heraus, dass sie auf einen bekannten Betrüger hereingefallen waren.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser