Etwas "neben der Spur" in Bayerisch Gmain

82-Jähriger bleibt mit Auto auf Fußweg stecken

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bayerisch Gmain - Auf die Idee muss man erst einmal kommen: weil die Zufahrt auf die Bundesstraße gesperrt war, versuchte ein 82-Jähriger über den Fußweg zu fahren - und blieb stecken.

Einen ungewöhnlichen Verkehrsunfall hatten die Beamten der Polizeiinspektion Bad Reichenhall am Mittwoch um 13 Uhr.

Ein 82-Jähriger Mann aus Bischofswiesen war mit seinem Auto auf dem Datzlweg in Bayerisch Gmain unterwegs, von wo er offenbar auf die Bundesstraße einfahren wollte. Da dies dort aber nicht erlaubt ist und die Zufahrtsmöglichkeit dauerhaft abgesperrt ist, wollte der Mann über den nur gut einen Meter breiten Fußweg neben der Bundesstraße auf die Fahrbahn gelangen.

Der Mann fuhr circa 30 Meter in den schmalen Fußweg ein, bis das Auto an dem dortigen Geländer entlang schrammte und eingeklemmt liegen blieb.

An Fahrzeug und Geländer entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Das Auto musste durch einen Abschleppdienst mit Kran aus der misslichen Lage befreit werden. Die Bundesstraße wurde für die Dauer der Bergung teilweise gesperrt.

Eine Überprüfung der Fahrtauglichkeit des älteren Herrn wurde durch die Polizei in die Wege geleitet. Für den verkehrswidrigen Vorfall musste er eine Geldbuße bezahlen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser