Am Mittwoch in Bayerisch Gmain

13-Jähriger auf B20 von Auto erfasst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bayerisch Gmain - Das hätte auch ganz schlimm ausgehen können: Ohne auf den Verkehr zu achten, wollte ein Bub (13) sein Radl über die B20 schieben. Eine Autofahrerin konnte nicht mehr ausweichen.

Am Mittwoch um 14.10 Uhr schob ein 13-jähriger Bub aus Bayerisch Gmain sein Fahrrad vom Fußweg neben der Schillerallee in Richtung B 20. An der B20 achtete der 13-Jährige nicht auf den Fahrzeugverkehr und schob sein Fahrrad auf die B20, um diese zu überqueren. Eine Frau aus Bischofswiesen fuhr zu dieser Zeit mit ihrem Toyota auf der B20 in Richtung Bad Reichenhall. Sie bremste ihren Wagen ab und wich nach links auf die Gegenfahrbahn aus, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. 

Der 13-Jährige wurde am Ellbogen vom rechten Außenspiegel erfasst und dadurch verletzt. Das BayerischeRote Kreuz brachte den Jungen ins Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall. Dort wurde er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser