Gülle in Bach entsorgt - Bauer angezeigt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgaden - Ein aufmerksamer Wanderer bemerkte die Entsorgung der stinkenden Brühe in einen Bach. Der Landwirt wird nun wegen der Umweltschädigung angezeigt.

Durch einen aufmerksamen Wanderer wurde der Polizei Berchtesgaden am vergangenen Mittwochnachmittag mitgeteilt, dass in Berchtesgaden, Bereich Metzenleiten, ein Landwirt seine Güllegrube mittels einer Pumpe entleert und die Gülle in einen darunter liegenden Bach laufen lässt.

Mittels einer Pumpe, angetrieben über die Zapfwelle eines landwirtschaftlichen Gefährts, wurde die Gülle über eine Rohrleitung abgepumpt. Rund fünfzig Meter unterhalb der Grube trat die Gülle schließlich aus der Rohrleitung aus und lief ungehindert über eine schneebedeckte Wiese talwärts. Auf einer kleinen Ebene sammelte sich die stinkende Brühe, bevor sie anschließend über eine Böschung in den darunter liegenden Bach abfloss.

Durch die Polizei wurden Lichtbilder gefertigt und Wasserproben entnommen, die durch das Wasserwirtschaftsamt Traunstein untersucht werden. Auch das Landratsamt, sowie der örtliche Fischereiverein wurden vom Vorfall in Kenntnis gesetzt. Die in Auftrag gegebenen Gutachten werden zeigen, inwiefern Umweltschädigungen vorliegen und ob diese Art der Gülleentsorgung schon öfters so praktiziert wurde.

Der Landwirt wird sich wegen mehrerer Umweltdelikte verantworten müssen. Entsprechende Anzeigen werden der Staatsanwaltschaft Traunstein nach Abschluss der Ermittlungen vorgelegt.

Polizeiinspektion Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser