In Bad Reichenhall

Polizei schnappt Parfümdiebe: Beute im Wert von 1200 Euro!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Drei junge Männer hatten es am Freitag in Bad Reichenhall auf wohlriechende Beute abgesehen. Sie klauten Parfüm im Wert von 1200 Euro!

Die PI Bad Reichenhall konnte am Freitag, gegen 13Uhr drei ungarische Ladendiebe nach kurzer Fahndung festnehmen, nachdem diese zuvor in der Reichenhaller Innenstadt in einem Geschäft hochwertige Parfums im Wert von mehreren hundert Euro entwendet hatten.

Aufmerksamen Angestellten des Geschäftes ist es zu verdanken, dass die drei Täter ihre Tat nicht unbemerkt ausführen konnten. Ihnen waren die jungen Männer aufgefallen, die es offensichtlich auf hochwertige Parfums der Marke Chanel abgesehen hatten. Nachdem die Täter das Geschäft mit der nichtbezahlten Ware verlassen hatten, wurde sofort die hiesige Polizeidienststelle verständigt, die unverzüglich eine Fahndung mit mehreren Streifen nach den Tätern eingeleitet hat. Die Zeugen konnten eine gute Beschreibung der Tatverdächtigen übermitteln.

Kurze Zeit später wurde auf der Umgehungsstraße auf Höhe des Landratsamtes ein Fahrzeug mit ungarischem Kennzeichen kontrolliert. Die Beschreibung der Tatverdächtigen passte mit dem Aussehen der Insassen überein. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs konnte auch gleich das Diebesgut sichergestellt werden. Zudem wurden noch weitere Waren sichergestellt wie etwa Rasierklingen, bei denen noch nicht bekannt ist, aus welchem Geschäft sie entwendet wurden. Der Gesamtwert der Waren beläuft sich auf etwa 1200 Euro.

Die drei jungen Männer im Alter von 19, 28 und 32 Jahren wurden vorläufig festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung zur PI Bad Reichenhall gebracht. 

Über die mögliche Stellung eines Haftantrages wird mit der Staatsanwaltschaft Traunstein Kontakt aufgenommen. Eine Entscheidung hierzu ist noch nicht ergangen. Dazu wird noch das Ergebnis der Vernehmungen abgewartet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser