Auto "kuschelt" mit Linienbus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Bereits am Freitag verkeilte sich ein Autofahrer unglücklich mit einem Bus. Das Auto trug den wesentlich höheren Schaden davon.

Am Freitag, gegen 8.15 Uhr, fuhr ein Linienbus eines Freilassinger Unternehmens in Ainring die Haller Straße in Richtung Freilassing entlang.

Kurz vor der Bahnunterführung verlor ein 52-jähriger Freilassinger die Herrschaft über seinen Pkw. Als der Bus vor ihm bremste verwechselte er die Pedale und riss das Lenkrad nach links, um ihm nicht aufzufahren. Dabei schlitterte er an dem Hang entlang und kam mit seinem Pkw noch auf die Höhe der Fahrerkabine. Beide Fahrzeuge verkeilten sie sich nun vor der Unterführung. Der Pkw wurde zwischen dem Omnibus und dem Hang eingeklemmt.

Verletzt wurde keiner der Fahrzeugführer. Am Bus entstand ein kleiner Blechschaden. Den höheren Schaden trug der Pkw davon.

Pressemeldung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser