Auffahrunfall: Fahrer bremst grundlos

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bayerisch Gmain - Ein 28-Jähriger wollte den ihm folgenden Fahrer auf zu wenig Abstand hinweisen. Sein Bremsmanöver ging jedoch gründlich schief.

Ein 28-jährigen Pkw-Fahrer bremste am Montagnachmittag in Bayerisch Gmain seinen Pkw ab, um damit seinem hinter ihm fahrenden Pkw auf den einzuhalten Abstand hinzuweisen. Dieses Manöver führte jedoch anschließend zu einem Auffahrunfall.

Während der Unfallaufnahme durch die Polizeistreife Bad Reichenhall beschuldigten sich die Pkw-Lenker gegenseitig den Unfall bzw. die Verkehrssituation verursacht zu haben.

Eine Strafanzeige erwartet nun beide Fahrer. Der Vorausfahrende wird wegen eines gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr angezeigt. Dieses könnte sogar zum Verlust der Fahrerlaubnis führen. Gegen den anderen Fahrer wird derzeit wegen Nötigung ermittelt.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf 6000 €.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser