Audi überschlägt sich bei Ausweichmanöver

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Höhenberg - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag auf der Staatsstraße 2093. Ein Pkw kam bei einem Ausweichmanöver ins Schleudern.

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montag, den 12. September, kurz vor 7.00 Uhr auf der Staatsstraße 2093 bei Höhenberg. Dort war ein 32-jähriger Audi-Fahrer von Anning kommend nach links in Fahrtrichtung Stein/Traun abgebogen. Nahe Höhenberg kam ihm ein Mofafahrer entgegen, der gerade von einem Pkw überholt wurde. Vermutlich weil er seinen Audi stark abbremste, verriss er das Steuer.

Bei diesem Ausweichmanöver kam er ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte gegen eine Baumgruppe und überschlug sich, bevor er in einer Wiese zum Stehen kam. Der Audi-Fahrer konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien. Er wurde mit schweren Verletzungen vom BRK ins Klinikum Trostberg gebracht. Am Unfall-Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Die Polizei bittet den entgegen kommenden Mofafahrer sowie den ihn überholenden Pkw-Fahrer, sich zur Klärung des Unfallhergangs bei der Traunreuter Polizei unter Telefon Nr. 08669 / 86140 zu melden.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser